prevnext

Lager

Die AFG ist eine Lagergruppe. In den Lagern können wir unsere Flugleidenschaft ausleben und die Kammeradschaften pflegen. Nach einem genussreichen Flugtag essen wir abends zusammen mit einem guten Wein. Dabei entstehen lustige, spannende und interessante Gespräche. Natürlich wird der Flugtag inklusive Hoch und Tiefs (darf man ruhig wortwörtlich nehmen) nochmals Revue passiert. Jährlich finden diverse Lager statt. Gewisse Lager werden jedes Jahr über mehrere Wochen durchgeführt, andere dauern wenige Tage und werden in kleinen Gruppen organisiert. Unten folgt in zeitlicher Reihenfolge eine Auflistung der jährlich wiederkehrenden grossen Traditionslager.
St. Crepin
Alzate
Kisslegg
Aspres
Münster
Aubenasson
Über St. Crepin
Das erste AFG-Lager findet während den beiden Osterwochen statt. Zu dieser Zeit liegt in den französischen Alpen meist noch Schnee. Bei schlechten Flugwetter kann man in den Berggebieten Risoul oder Briançon skifahren. Wir übernachten im Moulin Papillon. Eine Herberge mit guter und reichhaltiger Küche und unschlagbaren Preis-Leistungs Verhältnis.
Über das Lager
Gestartet wird ab dem Aérodrome de St. Crépin, einige Kilometer südöstlich der imposanten Gipfel des Nationalpark Écrins, wo sich mit der Barre des Écrins auch der südlichste Viertausender der Alpen befindet. St. Crépin bietet die ideale Möglichkeit bereits zu Saisonanfang ein gutes Niveau zu erreichen. Das Lager wird für Jungpiloten oft zur Alpeneinweisung genutzt.
Über Alzate
Alzate liegt etwas östlich von Como an den Südalpen. Gleich neben dem Flugplatz findet sich das Hotel Cassinazza in dem wir übernachten. Für Speis und Trank sorgen die umliegenden Restaurants mit sehr freundlicher Bedienung und exquisit schmackhaften Essen. Bei Schlechtwetter bietet sich ein Exkurs nach Mailand an.
Über das Lager
Das mögliche Fluggebiet erstreckt sich von den Dolomiten bis hin zum Mont-Blanc in Ost-West Richtung und kann nördlich erweitert werden. Der Monto Viso wurde auch schon erflogen. Der Einstieg in das Hochalpine Gebiet ist schnell erreicht. Die Crew auf dem Flugplatz ist sehr freundlich und hilfsbereit, italianità eben.
Über Kisslegg
Auf der Suche nach einem günstigen Windenflugplatz fanden wir Kisslegg in Deutschland. Ein Glücksfall! Unterdessen verbindet uns eine tolle Freundschaft mit den Mitgliedern des Vereines. Die Abende enden in der Regel spät: Spiele, Diskussionen, Spiritus und gewisse Mitglieder sorgen dafür. Uns steht ihre Fliegerklause samt Küche, Werkstatt und Aufenthaltsraum zur Verfügung.
Über das Lager
Kisslegg ist primär ein Windenlager für Flugschüler und Mitglieder, welche das Windenbrevet erlangen oder aufrecht erhalten möchten. Bei thermisch guten Tagen ist auch der Einstieg in die Alpen möglich. Ein Highlight ist jedes Jahr das Sunrise resp. Sunset flying: Windenstart beim ersten resp. letzten Sonnenstrahl! Sunrise flying ist nichts für Langschläfer, um 5.00 Uhr gehts aus den Federn.
Über Aspres
Das Aspres-Lager findet meist den ganzen Monat Juli statt. Übernachtet wird auf einem Campingplatz unterhalb des Flugplatzes gleich. neben der Buech, dem Hausbach, wo wir uns nach dem Fliegen abkühlen. Das Aspres-Lager hat eine ganz besondere Atmosphäre mit Lagerfeuer, abendlichen Gesprächen, Wein... In Aspres wird traditionell draussen über einer Feuerstelle gekocht und auch unter freiem Himmel gegessen.
Über das Lager
Schnell ist man im hochalpinen Gebiet und kann den ganzen Tag die grossartige Umgebung geniessen! Bei gutem Wetter sind Flüge bis in die Schweiz möglich. Aspres bietet für Streckenfluganfänger bis hin zu erfahrenen Piloten Fluggenuss pur. Die Region um Aspres ist bekannt als Schönwettergebiet. Selten nur kann man mehrere Tage hintereinander nicht Fliegen. Jeder muss einmal in Aspres gewesen sein.
Über Münster
Das Münster-Lager findet nach Aspres statt. Die AFG hat wegweisend mitgeholen den Flugplatz zu gründen. Münster bietet eine ideale Basis mit familiärer Atmosphäre. Die Umgebung bietet viel Abwechslung: Wandern, Mountainbike, Kinderspielplatz. Auf dem Platz kann am oder im Wald campiert werden, moderne Infrastruktur ist vorhanden.
Über das Lager
Das Matterhorn ist an guten Tagen eine Stunde nach Start erreichbar. Die Berner Viertausender sind in unmittelbarer Nähe, ebenfalls der grösste Gletscherplatz Europas (Konkordia). Bei guten Bedingungen wird das gesamte Wallis beflogen bis ins Engadin, Chamonix und Tessin, seltener Aostatal und Berner Oberland.
Über Aubenasson
Das letzte AFG-Lager der Saison findet gegen Ende August nach Münster statt. Gestartet wird ab dem Aérodrome Aubenasson, ein kleines privates Flugfeld im ruhigen Familienbetrieb direkt an der Drôme gelegen. Übernachtet wird entweder in einer Ferme oder in Zimmer direkt am Flugplatz.
Über das Lager
Thermisch geht es ewas verzögert los. Trotzdem sind Flüge in die Regionen der Provence Standard. Bei guten Wetter sind Flüge zum Matterhorn oder Mont Blanc möglich. Piloten mit etwas Erfahrung bietet das Lager eine tolle Möglichkeit mal abseits ausgetretener Pfade neue Erfahrungen zu sammeln.
AFG-Ausstellungen/Veranstaltungen
Am Mo. 22. und Di. 23. Oktober findet wieder unsere alljährliche Ausstellung in der ETH-Haupthalle statt. Neben zwei Hochleistungssegelflugzeugen werden auch AFGler anwesend sein, welche dir gerne jede Frage beantworten und dir die Faszination Segelfliegen vorstellen. Fliegen ohne Motor nur mit Hilfe von Aufwinden! Damit lassen sich stundenlange Flüge durchführen. 1000 km Flüge sind keine Seltenheit. Wie das geht? Komm einfach vorbei und lass dich von dieser wunderschöne Welt verführen!
Wir führen nach der Ausstellung einen Info-Abend durch, bei welchem du dich genauer informieren kannst: Was ist Segelfliegen genau? Wie werde ich AFG Mitglied? Wie sieht die Schulung aus? Diese und weitere Fragen werden dir beantwortet. Am Ende gibt es einen Apéro, wo du die Möglichkeit hast mit AFGlern zu diskutieren. Er wird am 8. November an der ETH, im ETZ E6, um 19.00 Uhr stattfinden.
Wir freuen uns auf deinen Besuch!
News